Karina Verlag: Letzte Beiträge

Die Märchenweberin

Barbara Siwik: Die MärchenweberinAutorin: Barbara Siwik
Format: Taschenbuch; 14,9 x 21,1 cm
Seitenanzahl: 142 Seiten
Verlag: Karina Verlag
Auflage: 1 (2016)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3903161061
Altersempfehlung: 5 - 8 Jahre

Website von Barbara Siwik >>>
Barbara Siwik auf Facebook >>>


Klappentext:

Die Märchenweberin zaubert aus Wundergarn bunte Märchenbilder, in denen ein kleiner Steinbeißer sein Glück findet und das Rumpelmännchen Trippel von der Spinne Krabbel das Schweben lernt. Feen belohnen und strafen, der Blick in einen Spiegel entscheidet über Leben und Sterben. Und der Wind - ja, der bewegt auch so einiges in diesen Bildern ...

Was haben indes fünf ausgebüxte Flöhe und ein sechster auf "Wandersprung" miteinander zu schaffen? Und warum soll Andrej weder Berjosa noch Duschenka heiraten?

Barbara Siwik: Die Märchenweberin (Illustration)Da hat es die ‚Prinzessin vom Herrlichen Sumpf‘ schon einfacher oder nicht?
Schlimm wird es, wenn sich die Götter um die Himmelsleuchten streiten und der "Minister für alles Mögliche" als Seil in die Unterwelt herhalten muss. Und hat man jemals gehört, dass ein Anwalt König wurde, weil es einer flüchtigen Prinzessin so gefiel?

All diese Ereignisse sind eingeprägt in den Stoff der Märchenweberin, man muss ihn nur ins richtige Licht halten.

Über die Autorin Barbara Siwik:

Barbara Siwik (Autorin)Barbara Siwik verbrachte ihre Schulzeit von 1945 bis 1957 in Falkenberg/Elster und Herzberg/Elster. Eigentlich sollte es nach dem Abitur mit einem Germanistikstudium weitergehen, aber - der Mensch denkt sich etwas und Vater (DDR-)Staat denkt anders.

Eine sozialpädagogische Ausbildung auf kirchlicher Ebene (FS) in Berlin machte aus ihr eine gangbare Erzieherin, zuerst in einem christlichen Kinderheim in Calbe/Saale, später in einem christlichen Kindergarten in Halle/Saale.

Wer heiratet bekommt in der Regel Kinder und die brauchen Zuwendung: Nach der Tätigkeit als Erzieherin folgte eine mehrjährige Karriere als Hausfrau und zeitgleich als Fernstudentin an der Fachschule für Bibliothekare in Leipzig.

Noch vor Abschluss des Studiums erhielt sie eine Stelle als Bibliothekarin in der Stadt- und Kreisbibliothek Merseburg und wurde von 1990 bis 1999 deren Leiterin. Während dieser Zeit veröffentlichte sie gelegentlich fachbezogene Artikel, erst im Ruhestand begann sie zu schreiben, anfangs Lyrik, später auch Erzählungen.

Gedichte von ihr erschienen in zahlreichen Anthologien, darunter einige in italienischer Sprache (Antologia "Oltre le nuvole", Sanremo 2003; Antologia "diVersi nel Vento", Marcerata 2006; Antologia "La parola sensuale, Marcerata 2007). Ebenfalls in Anthologien erschienen Märchen, Kriminalerzählungen und Fantasy-Geschichten.

In ihren Gedichten bevorzugt die Autorin philosophische und zeitbezogene Themen, versteht sich aber auch auf humoristische und satirisch-kritische Töne. Ihre Erzählungen bewegen sich oft am Rand der Wahrheit, d.h. die Grenze zwischen Möglichem und Nichtmöglichem gestaltet sich fließend.

Bei gegenwartsbezogenen Prosatexten fließen meist Episoden aus dem immerhin viele Jahrzehnte langen Leben der Autorin ein, oft wahrheitsgemäß, zumindest aber nur wenig verfremdet. Märchen spinnt sie aus dem Zwirn, den der Teufel wachsen lässt und den Tränken, welche die Hexen brauen, die nicht immer die Bösen sein müssen.

2007 veröffentlichte sie gemeinsam mit Wolfgang Reuter im Schmökerverlag Garbsen ein Bändchen politisch-satirischer Gedichte unter dem Titel "High-matt-Land". 2010 erschien im Fhl-Verlag Leipzig ein Fantasy-Roman der Autorin unter dem Titel  "Das Erbe des Casparius". Das Buch wurde in 2015 vom Sarturia-Verlag Unterensingen neu verlegt und kurz darauf erschien im gleichen Verlag der zweite Band der Geschichte "Das Buch der magischen Sprüche" (Lesealter ab 12).

Im Oktober 2015 folgte der Familienroman"Wohin du gehen wirst".

Im September 2016 erschienen im Karina-Verlag, Wien gesammelte Märchen unter dem Titel "Die Märchenweberin".

Barbara Siwik ist Mitglied des Verbandes deutscher Schriftsteller Sachsen-Anhalt.

Die Anthologie "Drachenstarker Feenzauber" erhielt in 2007 den Deutschen Phantastik-Preis. Beitrag der Autorin "Die Ausreißerin".

Quelle: http://www.literaturport.de/Barbara.Siwik/

kinder eine Wonne,

singen und lachen immerzu,

nimmst du die Farben dann dazu ...

 

Das Buch besteht aus vielen Malbildern, gestaltet von der bekannten Malerin Christl Vogl, welche für ihre Natur- und Elfenzeichnungen sehr bekannt ist.

Zauberhafter Zeitvertreib für jede Altersgruppe.

Mehr Infos: http://www.karinaverlag.at/products/zauberhafter-elfenreigen-ein-malbuch-fur-anspruchsvolle-mit-bildern-von-christl-vogl/

Die Natur tanzt in der Sonne,

für Elfenkinder eine Wonne,

singen und lachen immerzu,

nimmst du die Farben dann dazu ...

 

Das Buch besteht aus vielen Malbildern, gestaltet von der bekannten Malerin Christl Vogl, welche für ihre Natur- und Elfenzeichnungen sehr bekannt ist.

Zauberhafter Zeitvertreib für jede Altersgruppe.

Mehr Infos: http://www.karinaverlag.at/products/zauberhafter-elfenreigen-ein-malbuch-fur-anspruchsvolle-mit-bildern-von-christl-vogl/

Unsere Empfehlung:

Mit ihrem Buch "Die Märchenweberin" lässt die auch für ihre Kinderbücher bekannte Schriftstellerin Barbara Siwik Leseanfänger/innen in ihre abenteuerlichen Fantasiewelten eintauchen.
Die reichlich illustrierten Erzählungen animieren zum Lesen und Vorlesen. Das wunderschön gestaltete Buch bietet auf mehr als 140 Seiten ausreichend Stoff für viele kurzweilige und anregende  Stunden.   

Martin Urbanek


Die Märchenweberin (Buchtrailer)

Veröffentlicht am 14. 10. 2016; Dauer: 2:42

Teilen
Go to top