Übersicht über alle Beiträge

Zhulong - ein Drache erwacht

Dieter R. Fuchs: Zhulong - ein Drache erwachtAutor: Dieter R. Fuchs
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 333 Seiten
Verlag: Schwarzer Drachen
Auflage: 1 (November 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3964080189

Altersempfehlung: ab 16 Jahre, Erwachsenenliteratur

Dieter R. Fuchs auf Facebook

Zhulong auf Facebook

 

 

 

 


Klappentext:

Die 14jährige Dschu steckt mitten in der Pubertät. Als sie mit ihrem Vater eine Reise nach China unternehmen muss, ist sie erst mal sauer. Doch dann entdeckt sie in einem Schaufenster ein Amulett aus Jade, in dem ein uraltes Drachenwesen gefangen ist, welches durch sie zum Leben erweckt wird.

Plötzlich verändert sich ihr Leben komplett. Die nächsten Tage werden eine Achterbahnfahrt der Gefühle und sie erlebt unglaubliche Abenteuer. Doch Dschu nutzt auch klug die neuen Chancen, die sich ihr durch die neu gewonnenen Kräfte bieten. ...

Über den Autor Dieter R. Fuchs:

Dieter R. Fuchs (Autor)Dr. Dieter R. Fuchs, Jahrgang 1952, recherchiert und schreibt mit der gleichen Leidenschaft, mit der er vier Jahrzehnte lang als Naturwissenschaftler und Forschungs-Manager tätig war. Bei seiner Arbeit in Materialentwicklung, Umweltforschung und Kulturgüterschutz faszinierten ihn vor allem internationale Erfahrungen.

Er wirkte an Expeditionen im Iran mit, lebte lange im Jemen sowie in Dubai und bereiste beruflich wie privat die ganze Welt. Die Begegnung mit Menschen unterschiedlichster kultureller Hintergründe bedeutet für ihn echte Bereicherung. Als Präsident des unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen gegründeten Weltdachverbandes der Angewandten Forschung WAITRO engagierte er sich ehrenamtlich für mehr Miteinander zwischen Industrie- und Entwicklungsländern.

Seit Eintritt in den Ruhestand widmet er sich dem Schreiben von Romanen. Hierbei spielt seine private Leidenschaft für asiatische Kunst eine besondere Rolle, vor allem Netsuke genannte japanische Schnitzereien. Seine mystischen Geschichten um diese kleinen Objekte laden den Leser auf Reisen in fremde Sphären und Zeiten ein. Bei solchen Grenzwanderungen treten fantastische Zusammenhänge hervor, die natur- und kunstwissenschaftliches Wissen vermitteln und darüber hinaus auf unterhaltsame Weise die Fantasie anregen.

Beim Fabulus-Verlag erschien im September 2015 der Debut-Roman "Der Tanz der Häsin". Im Schwarzer-Drachen-Verlag erschien im Herbst 2017 sein historischer Roman über Japan "Hannya - im Bann der Dämonin". Für 2018 ist die Veröffentlichung des Urban Fantasy Thrillers "Zhulong - ein Drache erwacht" geplant. 2019 sollen drei Bände der Trilogie "Der Masanao-Adler" erscheinen.

Leseprobe aus "Zhulong - ein Drache erwacht":

KAPITELÜBERSICHT

  • Prolog 9
  • 14. Mai 2014 - Shanghai und Suzhou (S. 11)
  • 15. Mai 2014 - Reise von Shanghai nach Dubai (S. 105)
  • 16. Mai 2014 - Dubai (S. 195)
  • 17. Mai 2014 - Reise von Dubai nach Hamburg (S. 247)
  • 18. Mai 2014 - Hamburg (S. 287)
  • 19. Mai 2014 - Peking und Shanghai (S. 315)
  • Epilog (S. 333)

PROLOG

Dieter R. Fuchs: Zhulong - ein Drache erwachtManchmal bedarf es seltsamer Zufälle, um jene Magie freizusetzen, die in uralten Gegenständen verborgen ist. Oder sind es gar keine Zufälle, sondern es ist alles vorgezeichnet, was geschehen soll und geschehen wird, von Mächten, die wir uns heute üblicherweise weder vorstellen können noch eingestehen wollen?

Dabei bedarf es doch nur unserer eigenen Fantasie, die Ketten des Gewöhnlichen zu sprengen und uns jenem Besonderen zu öffnen, das mühelos Zeiten und Entfernungen überbrückt und verbindet. Es gibt noch eine andere Realität um uns herum, eine, die voller uralter Mythen und vergessenem Wissen ist, voller Faszination – und die entdeckt werden will.  Dieses Andere zeigt sich vor allem solchen Menschen, die sich eigentlich der irdischen Normalität lieber verweigern möchten und einen ungestillten Hunger nach Geheimnisvollem in sich tragen.

Eine solche Begebenheit, in welcher etwas Mächtiges aus verborgenen Sphären den Weg in unsere heutige Welt fand, nahm vor gar nicht so langer Zeit in China ihren Anfang. Und hätte ein Beobachter von einer höheren Warte aus all dies wahrgenommen und die Chronik der Geschehnisse für Interessierte festhalten wollen, so wäre eine Geschichte niedergeschrieben worden, die vielleicht so begann:

Schon seit Jahrtausenden ruhte er in einem kleinen Stück Jade. Die Macht des Drachen war in archaischen Zeiten durch die noch stärkere Magie der Schweine-Clan-Menschen gebändigt worden. Eine dieser undankbaren Kreaturen verdammte ihn damals zu schier endlosem Schlaf, ihn, der so lange über sie gewacht hatte. Doch seine Zeit sollte wieder kommen, auch wenn die Welt ringsum inzwischen nicht mehr seine Welt war.

Ein schon dem Tode naher Greis würde in seiner Verklärung mit alten Ritualen brechen und den Stein ins Rollen bringen. Und ein junges Mädchen sollte wenig später zu jenem lebendigen Gefäß werden, in das sich die Aura des Drachen ergießen und wieder aufleben konnte.

Und so geschah es ...

Unsere Empfehlung:

Kunstobjekte aus fernen Ländern und aus längst vergangenen Zeiten können die Fantasie und alle unsere Sinne auf ganz besondere Weise anregen. Die Aura von Kuriositätensammlungen und Antiquitätenläden haben Besucher und Sammler immer wieder in ihren magischen Bann gezogen. In diesem Setting handeln die Geschichten von Dieter R. Fuchs. Seine Protagonisten sind Gegenstände. Er erweckt den Geist, der sich dahinter verbirgt, zu neuem Leben, und lässt ihn über Denken, Handeln und Schicksal von Menschen walten.

Wie auch in seinen Romanen "Der Tanz der Häsin" und  "Hannya - im Bann der Dämonin" verarbeitet Dieter R. Fuchs auch in diesem Buch sein Wissen über kulturhistorische Zusammenhänge zu einer mitreißenden und lehrreichen Fantasyerzählung. In diesem Fall ist es ein kleines chinesisches Amulett, ein Glücksbringer, mit dem stark stilisierten Kopf eines Drachen, der in der chinesischen Mythologie unter anderem über Jahreszeiten und Ernte und somit auch über Schicksal und Wohlergehen der Menschen gebietet. Das Amulett entfaltet seine magischen Kräfte, greift in das Schicksal eines Mädchens ein und zieht den Leser bereits auf den ersten Seiten in seinen Bann.

Ein Roman, der nicht nur spannende Unterhaltung bietet, sondern auch zur weiteren Beschäftigung mit den spirituellen und kulturhistorischen Hintergründen alter chinesischer Kleinkunst anregt.


Ausführliche Leseprobe als Flipbook >>>

Dieter R. Fuchs: Zhulong - ein Drache erwacht (Leseprobe)


Dieter R. Fuchs: "Der Tanz der Häsin"

Dieter R. Fuchs: Der Tanz der HäsinAutor: Dieter R. Fuchs
Format: Gebunden
Seitenzahl: 208 Seiten
Verlag: fabulus Verlag
Auflage: 1 (2015)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3944788340

Bestellen bei Amazon >>>

Altersempfehlung: Ab 14 Jahre

Klappentext:

Die junge Kunsthistorikerin Sandra Haas hat genug von flüchtigen Affären und faulen Kompromissen. Sie kippt ihre Promotion und wendet sich einem ausgefallenen Thema zu: dem Einfluss japanischer Kunst auf Franz Marc und Carl Fabergé.

Ohne es zu ahnen, beschwört sie damit uralte Mythen herauf. Sowohl der Maler als auch der Hofjuwelier des Zaren waren fasziniert von Miniaturschnitzereien aus Japan.

Besonders ein Netsuke in Form einer Hasentänzerin wird zur Schlüsselfigur für einen Kreis von Personen, deren Geschichten der Roman virtuos verknüpft. Er führt ins vorrevolutionäre St. Petersburg und ins 'Blaue Land' der Expressionisten.

Je mehr Sandra recherchiert, desto verwirrender die Fragen – auch was den neuen Mann in ihrem Leben betrifft.

Weitere INFOs zum Buch auf dieser Website >>>


Dieter R. Fuchs: "Hyanna - im Bann der Dämonin"

Dieter R. Fuchs: Hannya - im Bann der DämoninAutor: Dieter R. Fuchs
Format: Taschenbuch, E-Book
Seitenzahl: 300 Seiten
Verlag: Schwarzer Drachen
Auflage: 1 (September 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3940443731

Bestellen bei Amazon >>>

Altersempfehlung: ab 16 Jahre, Erwachsenenliteratur

Klappentext:

Die abenteuerliche Geschichte um eine geheimnisvolle Schnitzerei, ein Netsuke, lässt das alte Japan aufleben, so wie es wirklich war.

Während seines tausendjährigen Lebenslaufes geht das aus einem ganz besonderen Hirschgeweih geschnitzte Kleinod in vielerlei Gestalt durch unzählige Hände und die spannenden Geschehnisse um seine jeweiligen menschlichen Besitzer erzählen eindrucksvoll von den gesellschaftlichen und kulturellen Veränderungen, den Riten des uralten Shint -Kultes und dem Buddhismus.

Ob Regent, Samurai, Schamanin, Händler, Künstler oder Mönch, niemand konnte sich der Magie dieses Objekts entziehen. Auch jener alternde Mann in Nürnberg nicht, bei dem es schließlich in der Neuzeit landet, und der dessen Faszination genauso erliegt wie später die ihn betreuende Ärztin. Bis man sich von diesem Bann wieder befreien möchte ...

Weitere INFOs zum Buch auf dieser Website >>>


Beispiele für Netsukekunst:

Dieter R. Fuchs: Hannya - im Bann der Dämonin (Netsuke)  Dieter R. Fuchs: Hannya - im Bann der Dämonin (Netsuke) 
Dieter R. Fuchs: Hannya - im Bann der Dämonin (Netsuke)  Dieter R. Fuchs: Hannya - im Bann der Dämonin (Netsuke)

Teilen
Go to top