Übersicht über alle Beiträge

Maxl und die blaue Zauberblume

Katharine Loster: Maxl und die blaue ZauberblumeAutorin : Katharine Loster
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 82 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Auflage: 2014
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-1500332891

Altersempfehlung: 4 bis 8 Jahre

Seite der Autorin auf Facebook
 

 

 


Klappentext:

"Manchmal, wenn jemand ganz besonders schön träumt oder eine besonders reine Seele hat, wird ein magischer Drache geboren." Kommt mit und erlebt mit dem Wichteljungen Maxl kleine und große Abenteuer, denn seine Reise führt ihn an einen ganz besonderen Ort.

"Maxl und die blaue Zauberblume" von Katharine Loster ist ein fantasiereiches und magisches Buch mit Wichteln, Elfen, Zwergen und sprechenden Tieren.

Wunderschön und lustig zum Vorlesen für Mädchen und Jungen ab 4 Jahren oder für etwas ältere Kinder zum Selberlesen. (Großdruck und Illustrationen in Farbe)

Über die Autorin:

Katharine LosterKatharine Loster wurde 1971 in Österreich geboren. Berufliche Erfahrungen sammelte sie in in einer Werbeagentur, in einem Reisebüro und in einer Rechtsanwaltskanzlei. Danach war Loste knapp 20 Jahre in einer halb-öffentlich-rechtlichen Institution tätig.

Während ihrer Karenz (nach der Geburt ihrer Kinder) begann sie mit dem Erstellen von Fotobüchern. Derzeit widmet sie sich ganz ihrer Familie und und ist schriftstellerisch tätig.

Die Autorin über sich selbst:

In meinem Kopf spielten sich schon von ganz klein auf immer die fantastischsten Geschichten ab. In der Realität fand sich damals aber kein Platz für meine Träumereien. Ein ordentlicher Beruf musste her und so absolvierte ich die Handelsschule.

Später legte ich die Diplom- und Reifeprüfung der Handelsakademie für Berufstätige ab. Ich widmete mich meinem Beruf als Sekretärin in einer halb-öffentlich-rechtlichen Institution und auch später als Rechtsanwaltssekretärin mit Begeisterung. Lesen, reisen, kochen, fotografieren - Hobbies hatte ich immer viele.

Aber das Leben ist mehr, Leben ist Leidenschaft ... Wenn ich eine Blume sehe, die sich der Sonne entgegenstreckt, sehe ich Feen die sie bejubeln und Feenstaub über sie streuen ... So war es schon immer und ist es noch.

Katharine Loster: Maxl und die blaue ZauberblumeIm Jahr 2013 gab ich meine Berufstätigkeit auf, um mehr für meine 2007 geborenen Drillinge und meinen Mann da sein zu können. Als sich mein sechsjähriger Sohn eine ganz persönliche Abenteuer-Gute-Nacht-Geschichte wünschte, bei der er sich vor dem Einschlafen nicht fürchtet, begann ich meine geheime Leidenschaft zu leben.

Ich schrieb mein erstes Kinderbuch "Maxl und die blaue Zauberblume" und veröffentlichte es 2014. "Franzl und der grüne Stern" habe ich 2015 veröffentlicht. Es ist meinem zweiten Sohn gewidmet.

Für meine Tochter schreibe ich gerade am dritten Band meiner Kinderfantasy-Geschichten und ich habe noch unendlich viele davon im Kopf ... cause I've got faith of the heart, I'm going where my heart will take me ...

Unsere Empfehlung:

"Maxl und die blaue Zauberblume" ist ein humorvoll geschriebenes und spannendes Kinderbuch zum selber lesen und Vorlesen. Die großer Schrift und das kindgerechte Layout erleichtern die Lektüre für Leseanfänger. Nach jedem Kapitel ist man selbst als Erwachsener gespannt, wie die Geschichte weiter geht ...

Ein wunderschönes Fantasy-Märchen, ideal zum gemeinsamen Lesen mit den Kindern!

Teilen
Go to top