Übersicht über alle Beiträge

Mirelle und ihre Freunde: auf der Suche nach dem Wunschkraut

Astrid Schneider: Mirelle und ihre Freunde auf der Suche nach dem WunschkrautAutorin: Astrid Schneider
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 80 Seiten
Verlag: tredition
Auflage: 1 (2015)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3732374946

Altersempfehlung: 8 - 12 Jahre

Website der Autorin
Astrid Schneider auf Facebook

 

 

 


Drei Tiere, die unterschiedlicher nicht sein könnten, treffen aufeinander. Sie stellen fest, dass sie alle in ihrem Leben auf der gleichen Suche sind. Die Suche heißt Veränderung und Freundschaft.

Gemeinsam begeben sie sich auf Wanderschaft, um das sagenumwobene Wunschkraut zu finden, das alles verändern soll. Auf ihrer Reise lernen sie sich das erste Mal besser kennen und entdecken neue Seiten an sich. Sie begreifen, was Freundschaft bedeutet, und sind ihrem Ziel so nah - wäre da nicht der böse Ismo, der die Adlerburg mit dem Wunschkraut bewachen lässt.

Gemeinsam schaffen sie es, Berge zu versetzen und das Böse zum Guten zu wenden.

Erklärung zum Buch:

Durch viele immer wieder auftretende Probleme in unserer Welt ist es für die Autorin wichtig, durch dieses Buch eines zu erreichen: Egal welche Makel wir haben, egal von welcher Kultur wir abstammen - wir sind gut so, wie wir sind! Nur gemeinsam sind wir stark und können viel bewirken!

Dieses Kinderbuch hat einen pädagogischen Hintergrund und soll bereits im jungen Alter auf unterschiedliche Makel und Probleme aufmerksam machen. Ebenso zeigt das Buch kleine Ausschnitte an Fremdsprachen, um den Kleinen einen ersten Eindruck von einer neuen Welt zu ermöglichen.

Die Übersetzung der Fremdsprachen (Französisch für Mirelle und Italienisch für Fabrizio) ist in Kursivdruck ersichtlich. Mirelle, die Schildkröte, spricht mit Akzent.

Ob zum Vorlesen oder Selber-lesen, ist dieses Buch für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

Über die Autorin:

Astrid Schneider (Autorin)Astrid Schneider (geboren 1979) lebt und arbeitet als Personalerin in Filderstadt bei Stuttgart. Die gelernte Hotelfachfrau ist ein Wirbelwind und hat in ihren jungen Jahren beruflich sowie privat viel erlebt.

Neben dem Schreiben ist sie auch als Sängerin und Malerin aktiv und engagiert sich für behinderte Menschen. Dennoch ist das Schreiben für sie immer noch das Wichtigste, denn dadurch kann sie Erlebtes verarbeiten und schöne neue Geschichten erfinden.

Sie ist in den Genres Kinder- und Fantasybücher sowie Romane und Ratgeber zu Hause. Inspiration für das aktuelle Kinderbuch, war ihre geistig-behinderte Schwester, mit der sie in ihrer Kindheit, viele schöne und unschöne Momente, bezüglich der Themen Freundschaft und Makel, erlebt hat.

Ihre Freizeit liebt sie bunt und vielfältig. Sie singt in einer Band, liebt das Salsa tanzen und die Acryl-Malerei.
„Kindheitstraum-Stuttgart“ ist ihr Herzensprojekt, welches sie durch den Verkauf ihrer Bücher unterstützt. Der Verein erfüllt kranken und benachteiligten Kindern Wünsche.

Weitere Informationen zu anstehenden Projekten, Lesungen und vieles mehr findet ihr unter: www.astridschneider-autorin.de

Die Autorin über sich selbst:

Im Schwarzwald bin ich aufgewachsen, etliche Male umgezogen und habe nun endlich meine Wohlfühloase gefunden. In Filderstadt bei Stuttgart lebe ich nun schon seit ein paar Jahren mit meinem Mann.

Ich arbeite hauptberuflich im Personalbereich und liebe meinen spannenden und abwechslungsreichen Job. Meine Freunde nennen mich "Wirbelwind"...ich weiß gar nicht warum.

Ich habe in meinen jungen Jahren beruflich sowie privat viel erlebt. In den letzten 15 Jahren habe ich einiges ausprobiert. Ob im selbständigen oder angestellten-Bereich, in der Gastronomie, in der Eventbranche, im Personal- oder Sozialbereich. Ich bin ein neugieriger und wissbegieriger Mensch, der das Leben mit all seinen Facetten liebt.

Nichts von all meinen Erlebnissen und Erfahrungen (egal ob positiv oder negativ) möchte ich missen. Denn diese haben mich zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin.

Neben dem Schreiben, singe ich in einer Band und male gerne Acrylbilder. Ebenso engagiere ich mich liebend gerne für behinderte Menschen ... leider viel zu wenig, ich würde gerne noch viel viel mehr in diesem Bereich machen. Durch das neue Kinderbuch möchte ich dies ändern und noch mehr von meiner Zeit diesen besonderen Menschen schenken.

Das Schreiben ist für mich zu einem wichtigen Bestandteil meines Lebens geworden, denn dadurch kann ich Erlebtes verarbeiten und schöne neue Geschichten für Jung und Alt schreiben: Ich bin in den Genres Kinder- und Fantasybücher sowie Romane und Ratgeber zu Hause.

Ich bin eine Frau die mehr möchte! Freude erleben und Freude geben! Dies sind Momente, welche mich begeistern.

Mein Motto bei dem aktuellen Kinderbuch lautet: Wir bringen Kinderaugen zum Leuchten!

Quelle: http://www.astridschneider-autorin.de/uber-mich

Leseprobe:

Astrid Schneider: Mirelle und ihre Freunde - auf der Suche nach dem Wunschkraut (Illustrationen)Kapitel 1 
Mirelle, die traurige Schönheit

Der Frühling ist da, es ist herrlich, die Welt sieht so bunt und fröhlich aus. Jede Blume sprießt farbenprächtig empor und jedes einzelne Tier im Wald ist gut gelaunt, voller Elan und nimmt jeden Sonnenstrahl dankbar auf.

Nur Mirelle, die Schildkröte, empfindet keine Freude. Weder das herrliche Wetter noch die bunten Blumen oder der frische Frühlingsduft können sie aufmuntern. Tieftraurig sitzt sie in ihrem Panzer und schluchzt jämmerlich vor sich hin.

„Je n´en peux plus - isch kann nischt mehr “, schnieft sie. Wieder hängt sie ihren traurigen Gedanken nach und fühlt ihre Einsamkeit.

Vor vielen Jahren war sie als Baby an Land gespült worden. Ein großer Sturm hatte sie von ihren Eltern und den Geschwistern getrennt und sie hatte sich nur mit Mühe durch das tobende Wasser an Land retten können.

Jetzt war sie ganz alleine. Sie zog sich in den schützenden Wald zurück und verbrachte viele Jahre, ohne eine andere Schildkröte zu sehen.

Die Tiere im Wald waren ihr fremd. Kein einziges hatte einen Panzer wie sie zu schleppen. Sie waren schnell und beweglich und viele waren größer.

Manche konnten prima klettern oder sogar fliegen. Weil sie all das nicht konnte, hatte sie nie Kontakt zu den anderen gesucht.

Sie war der Meinung, die wollten mit einer langsamen und hässlichen Schildkröte nichts zu tun haben. Irgendwann konnte sie sich auch nicht mehr an ihre Geschwister und Eltern erinnern. So verbrachte sie die Jahre bis heute.

Astrid Schneider: Mirelle und ihre Freunde - auf der Suche nach dem Wunschkraut (Illustrationen)Für sie ist der Frühling die schlimmste Zeit, weil alle anderen so fröhlich sind. Ihr sehnlichster Wunsch ist es, endlich Freunde zu finden. Aber sie weiß nicht, wie sie das machen soll.

Da sitzt sie nun zwischen all den herrlichen Pflanzen und schluchzt vor sich hin. „Je suis tellement triste et furieuse en même temps - isch bin so traurisch und wütend zugleisch. Warum bin isch nur so klein, hässlisch und das langsamste Tier im ganzen Wald? Kein Wunder, dass isch keine Freunde habe, wer möschte denn schon mit jemand wie mir zu tun haben?“

Sie weiß bis heute nicht, dass die anderen Tiere sie um ihren starken Panzer beneiden und oft von ihrem majestätischen Gang schwärmen. Ihr wunderschöner Panzer glänzt und schillert in der Sonne.

Auf dem Ast hoch über ihr sitzt eine Amselfamilie. Auch sie ist beeindruckt von dieser magischen Erscheinung. Aber sie traut sich nicht, Mirelle anzusprechen. Denn warum sollte sich ein so majestätisches Tier mit so einer einfachen Amsel abgeben!

Andere Tiere scheuen sich, Mirelle anzusprechen, weil sie sich hilflos fühlen wegen ihrer ständigen Traurigkeit. Das ist sehr schade, weil so hat Mirelle bisher nicht erfahren, wie gerne die anderen Tiere Kontakt zu ihr hätten.

Weitere Leseproben als PDF herunterladen >>>

Astrid Schneider: Mirelle und ihre Freunde - auf der Suche nach dem Wunschkraut (Illustrationen)  Astrid Schneider: Mirelle und ihre Freunde - auf der Suche nach dem Wunschkraut (Illustrationen)

Unsere Empfehlung:

Mit "Mirelle und ihre Freunde" ist der Autorin Astrid Schneider ein außergewöhnliches und spannendes Kinderbuch gelungen. Zahlreiche kindgerecht gestaltete Illustrationen und Texte von Liedern bereichern die Erzählungen.

Die Tiere haben menschliche Eigenschaften und entwickeln, wie wir Menschen, auch soziale Bedürfnisse. Sie erfahren, dass es wichtig ist zu kooperieren, einander zu helfen und auszutauschen. Und sie lernen, dass dies nur funktionieren kann, wenn man die Eigenarten und das "Fremde" beim jeweils anderen respektiert. Ein Buch, das gerade in Zeiten wie diesen dringend empfohlen werden kann, um Vorurteile bzw. Stereotypen abzubauen und zu zeigen, dass wir mit Toleranz, Solidarität und gegenseitigem Respekt Probleme viel besser bewältigen können.

Das Zusammenleben von unterschiedlichen Individuen mit all ihren Vorzügen und Makeln ist stets auch von Problemen und Ängsten begleitet. Wenn man sich jedoch darauf einlässt, kann man einiges dazulernen, sich selbst und andere bereichern und seinen eigenen Horizont erheblich erweitern. Das Andersartige ist eine Metapher für Menschen mit unterschiedlichem kulturellen bzw. sozialem Hintergrund aber auch für Personen mit Beeinträchtigungen, wie dies auch aus der Biografie der Autorin (Leben mit einer behinderten Schwester) und ihrem Engagement für Menschen mit besonderen Bedürfnissen hervorgeht.

Die kulturell-ethnische Komponente des "Fremden" wird in den Texten gelegentlich durch fremdsprachige Akzente auf humorvolle Art und Weise zum Ausdruck gebracht.

Freundschaft und Zusammenhalt sind die starken und von persönlicher Erfahrung und Überzeugung der Autorin geprägten pädagogischen Botschaften dieses Buches. Der Schreibstil der Erzählungen ist wortreich und dennoch sehr leicht verständlich. Insofern eignet sich dieses Buch hervorragend zum Vorlesen aber auch zum selbst lesen für Kinder bereits ab dem Grundschulalter.  

Martin Urbanek


Das Malbuch - Mirelle und ihre Freunde

Astrid Schneider: Das Malbuch - Mirelle und ihre FreundeAutorin: Astrid Schneider
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 38 Seiten
Verlag: Independently published
Auflage: 1 (2017)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-1520479538

Altersempfehlung: Ab 6 Jahre

Bestellen bei Amazon >>>

Das Malbuch passend zum Kinderbuch von “Mirelle und ihre Freunde auf der Suche nach dem Wunschkraut“. Nun können die Kleinen (ab 6 Jahre) endlich auch mit den Malstiften loslegen und sich austoben.

38 Seiten Malspaß in A4, inklusive 6 tollen Rätseln mit Lösungen.


Das Malbuch Mirelle & Alana

Astrid Schneider: Das Malbuch Mirelle & AlanaAutorin: Astrid Schneider
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 56 Seiten
Verlag: Independently published
Auflage: 1 (2017)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-1521022290

Altersempfehlung: Ab 4 Jahre

Bestellen bei Amazon >>>

Mirelle & Alana - das Einhorn-Malbuch. Mit vielen bekannten Tieren aus dem Kinderbuch "Mirelle und ihre Freunde auf der Suche nach dem Wunschkraut".

Besuche Mirelle & Alana auf ihrem Abenteuer und male sie in kunterbunten Farben aus.

55 fantasievolle Ausmalseiten mit tollen Motiven! Für Mädchen und Jungen ab 4 Jahren.

 

 


"Irgendwas stimmt nicht": Vom Leben mit einer behinderten Schwester (Beitrag von Astrid Schneider in "The Huffington Post", 2016)


Zur Homepage von Astrid Schneider

Astrid Schneider (Autorin): Homepage

Teilen
Go to top