Übersicht NS-Zeit & Extremismusprävention

Themenschwerpunkt NS-Zeit, Zeitgeschichte & Extremismusprävention

Einleitung zum Themenschwerpunkt:

Brennende Synagoge in der Reichskritallnacht (Holocaust, Nationalsozialismus)Unter Radikalisierung wird der soziale und psychologische Prozess der zunehmenden Hinwendung von Personen oder Gruppen zu einer politisch oder religiös extremistischen, also den demokratischen Prinzipien widerlaufende Denk- und Handlungsweise verstanden. 

Der Nationalsozialismus war wohl eine der größten politischen und sozialen Katastrophen der Menschheitsgeschichte, welche mit einer Abschaffung von Demokratie, Freiheit und Rechtsstaatlichkeit einherging. Der Terror nach der Machtergreifung Hitlers gegen die Zivilbevölkerung und der durch die Nationalsozialisten ausgelösten Zweite Weltkrieg hatten verheerende Folgen mit unglaublichem Ausmaß.

Die Anzahl der Toten infolge der nationalsozialistischen Politik wird weltweit auf etwa 80 Millionen geschätzt. Die Anzahl an Verwundeten, Vertriebenen und vernichtete Existenzen ist in Zahlen kaum fassbar. Weite Teile Europas, und hier vor allem die Städte, lagen nach dem Zusammenbruch des Regimes infolge des deutschen Angriffskrieges und der militärischen Gegenschläge in Schutt und Asche.

Nationalsozialismus: Bombenschäden in Folge des zweiten WeltkriegesLetztendlich gehörten sie Alle zu den Verlierern: Die Opfer, die Täter und die durch die nationalsozialistische Propagandamaschinerie geblendeten "Mitläufer", die in Zeiten der Wirtschaftskrise und der instabilen politischen Verhältnisse während der Weimarer Republik einer totalitären Versuchung unterlagen.

Allerdings waren der Nationalsozialismus sowie auch andere Formen des Totalitarismus (Stalinismus, Faschismus) keineswegs einmalige "Betriebsunfälle" der Geschichte, sondern wurzelten tief in gesellschaftlichen Grundströmungen des 19. und 20. Jahrhunderts - in Nationalismus, Rassenantisemitismus und sozialer Frage.

Wer nun meint, dass diese (selbst)zerstörerischen Elemente unserer Kultur in Zeiten der demokratischen Verfassungen, der Europäischen Union und der offenen Grenzen der Vergangenheit angehören, wird gerade in Zeiten wie diesen eines Bessern belehrt. Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, das Verstärken von Vorurteilen, Diskriminierung und Ausgrenzung finden sich leider auch in bestimmten Parteiprogrammen und in der Rhetorik so mancher Politiker wieder.

Isamismus: Bild zum Thema "Extremismusprävention"Als weitere Bedrohungen für Demokratie und Meinungspluralität haben sich in den letzten Jahren bestimmte Formen eines religiös motivierten Extremismus erwiesen. Mit spektakulären Terroranschlägen versuchen kleine, aber gut organisierte Gruppen, durch das Verbreiten von Angst die Grundfesten unseres demokratischen Rechtsstaats zu zerstören.

Darüber hinaus stehen religiös-fundamentalistische Einstellungen, egal mit welcher Konfession sie gerechtfertigt werden, in krassem Widerspruch zu einer Vielfalt, Akzeptanz und Respekt als Grundlage des sozialen Zusammenhalts und eines friedlichen Zusammenlebens.

Begreift man die wachsende Attraktivität von extremistischen Einstellungen als gesamtgesellschaftliches Problem, so wird schnell deutlich, dass diese Präventionsarbeit in diesem Bereich nicht allein durch die Sicherheitsbehörden bewerkstelligt werden kann. Auch hier sind Schule, Elternhaus und eine gut funktionierende und couragierte Zvilgesellschaft gefordert.

Extremismusprävention verfolgt das Ziel, Radikalisierungsprozesse zu verhindern, aufzuhalten oder rückgängig zu machen. Fragen der (sozialen und/oder ökonomischen) Ausgrenzung, Diskriminierung und vor allem der Identitätsfindung spielen neben der Ideologie eine maßgebliche Rolle in diesem Prozess.


Bücher, Materialien und Medien zum Thema

Teilen

J. L. Witterick: Das Geheimnis meiner MutterAutorin: J. L. Witterick
Übersetzerin: Anne Braun
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 256 Seiten
Verlag: cbj
Auflage: 1 (2014)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3570402580

Altersempfehlung: Ab 12 Jahren

Homepage der Autorin
Seite der Autorin auf Facebook
 

 

 

 


Klappentext:

Polen 1939: Die Nationalsozialisten marschieren in das kleine Dorf ein, in dem Helena mit ihrer Mutter lebt. Nicht lange, und die Besatzer beginnen, die jüdische Bevölkerung zu exekutieren und zu deportieren.

Das Klima der Angst ist mit den Händen greifbar - doch Helenas Mutter kann nicht mitansehen, was da vor ihren Augen geschieht. Sie versteckt eine jüdische Familie im Schweinestall und eine weitere im Keller.

Beide wissen nichts voneinander und auch nicht der deutsche Deserteur, den die Frauen auf dem Dachboden unterbringen ...

Kommentare: 0
Samstag, Mai 28, 2016 - 12:08
Ja

 Schoschana Rabinovici: Dank meiner MutterAutorin: Schoschana Rabinovici
Übersetzer: Mirjam Pressler
Format: Taschenbuch, gebunden
Seitenzahl: 288 Seiten
Verlag: FISCHER KJB
Auflage: 3 (2005)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3596805716

Altersempfehlung: 12 bis 15 Jahre

 

 

 

 

 


Klappentext:

Schoschana Rabinovici erzählt hier die authentische Geschichte ihrer Kindheit im Ghetto von Wilna und in den deutschen Konzentrationslagern Kaiserwald, Stutthof und Taunzin. Es sind Jahre, die geprägt sind von dem tagtäglichen Kampf um Nahrungsmittel, der Angst vor Terrormaßnahmen und Deportation.

Über den Inhalt:

Die Autorin schildert ihre Erlebnisse von ihrem 10ten bis 14ten Lebensjahr im Ghetto von Wilna, als Häftling Nummer 5083 in den Konzentrationslagern Kaiserwald und Stutthof und den Todesmarsch in das Lager Tauentzien.

Kommentare: 0
Sonntag, Mai 8, 2016 - 23:29
Ja

Uri Orlev: Die Insel in der VogelstraßeAutor: Uri Orlev
Übersetzer: Mirjam Pressler
Format: Taschenbuch, gebunden
Seitenzahl: 336 Seiten
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Auflage: 10 (1998)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3473580750

Altersempfehlung: 13 bis 17 Jahre

 

 

 

 

 


Klappentext:

Ausgangspunkt des mit mehreren Literaturpreisen ausgezeichneten Buches ist das Warschauer Getto, 1943. Der elfjährige Alex kann entfliehen und sich in einer Ruine verstecken ...

Über den Inhalt:

Uri Orlev erzählt die Überlebensgeschichte eines jüdischen Jungen im Warschauer Ghetto.

Der 11-jährige Axel und seine jüdische Familie muss nach der Besatzung Polens durch die Deutschen im Warschauer Ghetto leben. Bei der Räumung des Ghettos sieht Axel, wie sein Opa abtransportiert, sein Vater zusammengeschlagen wird. Die Mutter ist schon seit Tagen verschwunden.

Kommentare: 0
Sonntag, Mai 8, 2016 - 09:55
Ja

Uri Orlev: Lauf, Junge, lauf (Roman)Autor: Uri Orlev
Übersetzer: Mirjam Pressler
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 232 Seiten
Verlag: Beltz & Gelberg
Auflage: 13 (2015)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3407741073

Altersempfehlung: 12 bis 15 Jahre

 

 

 

 


Klappentext:

"Wie der kleine Jurek durch den Krieg kommt, das ist so ungeheuerlich wie im Simplizissimus: Er hat ein wenig Glück in einer grausamen Welt. Seine Flucht gibt Menschen Gelegenheit sich gut oder böse zu verhalten. Eine Lehre, herzerweichend."

BuchMarkt Jurek ist ungefähr neun, als ihm die Flucht aus dem Warschauer Ghetto gelingt und er sich allein durch die Wälder schlagen muss, bis zum Ende des Krieges. Er lernt, wie man auf Bäumen schläft und mit der Schleuder Eichhörnchen erlegt. Doch die Einsamkeit treibt ihn immer wieder in die Dörfer. Dort trifft Jurek Menschen, die ihm helfen, und solche, die ihn verraten werden. Ein ergreifendes Buch, das auf einer authentischen Geschichte basiert.

Kommentare: 0
Samstag, Mai 7, 2016 - 23:25
Ja

Carlo Ross: Im Vorhof der Hölle: Ein Buch gegen das Vergessen (Roman)Autor: Carlo Ross
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 288 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Auflage: 1 (1994)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3423780551

Altersempfehlung: 12 bis 14 Jahre

 

 

 

 

 


Klappentext:

1942 wird der 14-jährige Jude David Rosen nach Theresienstadt gebracht. Dieses Lager, von den Nazis als »Vorzeige-KZ« konzipiert um es der Presse und ausländischen Besuchern vorzuführen, wird von seinen Bewohnern auch »Vorhof zur Hölle« genannt.

Jeder hier weiß, dass es aus Theresienstadt nur einen Weg gibt: in die Vernichtungslager. David merkt schnell, dass hinter der künstlichen Fassade der gleiche brutale Alltag von Terror und Angst herrscht, dem die Juden in dieser Zeit überall ausgesetzt sind. Er hat nur ein Ziel: Er will überleben.

Über den Inhalt:

Der 14-jährige David Rosen lebt mit seiner Mutter in einem Ghetto für Juden in Riga. Eines Tages kommt der Befehl zum Abtransport in den Osten. Die Juden werden zusammengetrieben und getrennt, deshalb verliert David seine Mutter und wird in einen der kleinen Viehwaggons gesteckt ...

Kommentare: 0
Freitag, Mai 6, 2016 - 03:24
Ja

Carlo Ross: ... aber Steine reden nichtAutor: Carlo Ross
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 272 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Auflage: 1 (1991)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3423780162

Altersempfehlung: 12 bis 14 Jahre

Leseprobe >>>

 

 

 

 

 


Klappentext:

1938 leben sie alle zusammmen in der "Stiege", einer Armeleutestraße in Hagen: Christen, Sozialdemokraten, Nazis und Mitläufer, aber auch der 10-jährige jüdische Junge David, mit seiner Mutter Hanna Rosen.

Unter dem Druck der Nazis werden die beiden immer mehr isoliert und schließlich verfolgt. Nur wenige Menschen zeigen vorsichtig Mitgefühl...

Über den Inhalt:

Der 10-jährige David muss mit seiner Mutter Hannah in Wohnung „in der Stiege" Nr. 5 einziehen. In dieser Straße leben einfache Leute: Linke und Rechte, Standhafte und solche die umfallen, Hilfsbereite und solche die umfallen, Juden und Nichtjuden ...

Kommentare: 0
Donnerstag, Mai 5, 2016 - 00:31
Ja

Leonie Ossowski: Stern ohne HimmelAutor: Leonie Ossowski
Format:
Gebunden, Taschenbuch, Kindle Edition
Seitenzahl: 192 Seiten
Verlag: Beltz & Gelberg
Auflage: 7 (2014)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3407789853

Altersempfehlung: 14 bis 17 Jahre

Gebundene Ausgabe >>>
Kindle Edition >>>

 

 

 


Klappentext:

In den letzten Kriegstagen findet eine Clique von Jugendlichen in einem zerbombten Haus ein Nahrungsmitteldepot. Sie verteidigen diesen lebensrettenden Schatz gegen eventuelle Mitwisser. Doch schon bald wird ihr Geheimnis von jemand anderem entdeckt.

Die Jungen müssen sich entscheiden, ob sie ihn anzeigen oder verstecken wollen: Abiram, Jude, 15 Jahre alt, aus dem Konzentrationslager entflohen.

Für ihr Gesamtwerk erhielt die Autorin den Schiller-Preis der Stadt Mannheim.

Kommentare: 0
Sonntag, Mai 1, 2016 - 04:35
Ja

Hans Richter: Damals war es FriedrichAutor: Hans Peter Richter

Format:
Gebunden, Taschenbuch, Kindle Edition
Seitenzahl: 176 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Auflage: 36 (1979)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3423078009

Altersempfehlung: 12 bis 14 Jahre

Gebundene Ausgabe >>>
Kindle Edition >>>

 

 

 


Klappentext:

Zwei Jungen wachsen im selben Haus auf und gehen in dieselbe Schulklasse. Jeder wird als einziges Kind von Verständnis- und liebevollen Eltern erzogen. Selbstverständlich werden sie Freunde und jeder ist in der Familie des anderen daheim.

Doch Friedrich Schneider ist Jude und allmählich wirft der Nationalsozialismus seine Schatten über ihn. Friedrichs Freund, der zwar bis zuletzt an Friedrich hängt, kann ihm immer weniger zur Seite stehen, da er selbst dem Zwang seiner Zeit ausgeliefert ist. Langsam gleitet die Geschichte aus der heilen Kinderwelt in ein unfassbares Dunkel.

Kommentare: 0
Freitag, April 29, 2016 - 16:52
Ja

Stationenlernen 2. Weltkrieg: Kopiervorlagen zum Einsatz in der SekundarstufeAutor: Autorenteam Kohl-Verlag

Format: Gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 64 Seiten
Verlag: KOHL VERLAG
Auflage: 1 (2015)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3956866616

Altersempfehlung: Ab 11 Jahre

 

 

 

 


Klappentext:

Die neue Reihe zum Stationenlernen Geschichte eignet sich hervorragend für heterogene Lerngruppen. Drei verschiedene Niveaustufen bieten innerhalb der Gruppe Differenzierung und werden somit auch den Anforderungen der GMS gerecht.

Die Stationen sind im A5-Format gehalten. Auf den Rückseiten befinden sich die Lösungen. Diese können aber auch an einem separaten Ort ausgelegt werden oder ganz bei der Lehrkraft verbleiben.

Das Material hält viele Varianten bereit!

Kommentare: 0
Freitag, April 29, 2016 - 15:20
Ja

Der Nationalsozialismus: Die Geschichte einer KatastropheAutor: Friedhelm Heitmann

Format: Gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 72 Seiten mit Lösungen
Verlag: KOHL VERLAG
Auflage: 2 (2012)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3866325951

Altersempfehlung: Ab 12 Jahre

 

 

 

 


Klappentext:

Die Behandlung des Themas "Nationalsozialismus" gehört gerade heute zum Pflichtprogramm in der Schule. Dieses Werk zeigt die Brutalität und die Menschenverachtung der damaligen Diktatur.

Gleichzeitig werden die Privilegien der in einer Demokratie lebenden Menschen aufgezeigt, damit die Schüler diese zu schätzen lernen und wissen. Der Nationalsozialismus hatte teilweise eine viel größere Dimension erreicht, als sich die Schüler heute das vorstellen können. Weite Teile der Welt mussten darunter leiden. Dieser Band liefert umfangreiche Informationen und Arbeitsblätter, die das Thema den Schülern nahebringen.

Kommentare: 0
Donnerstag, April 28, 2016 - 06:03
Ja

Seiten

Go to top