Übersicht über alle Beiträge

Geschichtenerzähler von A bis Z: Ein kleines Lexikon der Kinderbuchautoren

Waltraud Seidel: Geschichtenerzähler von A bis Z: Ein kleines Lexikon der KinderbuchautorenAutorin: Waltraud Seidel
Illustrator: Marian Kretschmer
Format: Gebunden
Seitenzahl: 80 Seiten
Verlag: edition zweihorn
Auflage: 1 (2015)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3943199291

Altersempfehlung: Ab 9 Jahren

Website der Autorin

Seite der Autorin auf Facebook

 


Klappentext:

Grimms Märchen - wer kennt sie nicht? Woher aber kamen die Ideen zu Rotkäppchen, Aschenputtel oder Schneewittchen? Gibt es vielleicht eine Verbindung zwischen Wilhelm Buschs Bildgeschichten und unseren Comics? Und wo kann man heute Pippis Villa Kunterbunt und Ronjas Räuberburg besuchen und bestaunen? Antworten auf diese und 1.000 weitere Fragen gibt dieses wunderbar fantasievoll illustrierte Buchjuwel.

GESCHICHTENERZÄHLER von A bis Z ist ein Nachschlagewerk über Leben und Schaffen berühmter Kinderbuchautoren, angefangen bei den Märchenerzählern des 19. Jahrhunderts bis zu den Autoren der Gegenwart ...

GESCHICHTENERZÄHLER von A bis Z enthält 31 Porträts und jede Menge Wissenswertes für (zukünftige) Leseratten, leicht verständlich und übersichtlich.

Dazu Textauszüge aus beliebten Kinderbüchern, die Appetit auf mehr machen, und Lesetipps, die für Eltern, Großeltern, Verwandte oder Freunde zugleich ein Ratgeber für Buchgeschenke sein können. Hier kommen zeitgenössische Autoren selbst zu Wort und verraten, wie sie auf die Ideen zu ihren Büchern kommen. Abgerundet wird das alles durch „Geschichten über Geschichten“, geschrieben von Schülern, die sich von „ihren“ Autoren zu erstaunlichen Erzählungen haben anregen lassen.

GESCHICHTENERZÄHLER von A bis Z - kurz gesagt:

  • ein Autorenlexikon (nicht nur) für Grundschüler
  • Kinderbuchautoren vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart
  • ein Ratgeber mit zahlreichen Lesetipps
  • ein Schmökerbuch für Groß und Klein

Über das Buch (aus einer Rezension):

„Unsere liebe Industrie verkauft ja in den letzten Jahren gern riesige Packungen mit wenig Inhalt und viel Luft. Solche Täuschungen muss man bei dem von Waltraud Seidel zusammengestellten umfänglichen Band mit so klugen wie erheiternden Texten von älteren und ganz jungen Autoren und Autorinnen nicht befürchten.

Jede Seite liefert, was man erwartet, das trifft auch auf die kongenialen Illustrationen zu. In Wort und Bild ist das aus guten Gründen nicht ganz billige Buch eine Freude, Qualität hat eben ihren Preis, doch lohnt sich jeder Cent den man für diese 2015 im Zweihorn Verlag publizierte Edition ausgibt.

Von der Idee wie von der Realisierung her ist das Buch so verblüffend wie vorzüglich gelungen, dem entspricht die Reaktion einer gut informierten und unterhaltenen Leserschaft.“

Die Autorin über die Idee zu ihrem Buch

Waltraud Seidel (Autorin): GESCHICHTENERZÄHLER von A bis Z"'Omi, was hat denn die Irina Korschunow noch geschrieben?'

Aufgeregt sauste mir die Siebenjährige aus der Schule entgegen. Der 'Findefuchs' hatte es ihr angetan. So viel literarisches Interesse muss belohnt werden!

Ich google nach einem für Kinder geschriebenen Lexikon der Kinderbuchautoren, suche ein für das jüngere Schulalter informatives, attraktiv gestaltetes Nachschlagewerk, nach dem Kinderhände gern greifen.

Denkste! Kinderlexika in Hülle und Fülle! Alles ist zu finden für kleine Techniker, Naturwissenschaftler in spe, junge Historiker, Archäologen … Ich glaub es nicht! Soll tatsächlich noch kein deutscher Kinderbuchverlag diese Marktlücke entdeckt haben?

Sollte tatsächlich die Zahl der kleinen Leseratten so viel geringer sein als die kleiner Botaniker, Historiker oder gar Astrologen? Setz dich ran, sage ich mir. Deine Erfahrungen als Schulbuchautorin wirst du nutzen können ... "

Quelle: zit.nach http://www.kinderbuch-autoren.de

Über die Autorin:

Waltraud Seidel (Autorin)

Dr. Waltraud Seidel, 1942 in Breslau geboren, musste sie als Zweijährige infolge des Krieges aus der schlesischen Heimat flüchten. Das ostthüringische Altenburg wurde nach monatelangem Umherirren zu ihrer zweiten Heimat. Hier verlebte sie Kindheit und Schulzeit, die 1960 mit dem Abitur abschloss.

Vom ersten Schultag an wollte sie Lehrerin werden. An der Universität Leipzig studierte sie Germanistik und Slawistik. 1965 legte sie das Staatsexamen als Oberstufenlehrerin für Deutsch und Russisch ab. Nach Eheschließung und Geburt ihrer Tochter folgten Aspirantur und Tätigkeit als wissenschaftliche Assistentin an der Leipziger Universität. 1977 schließlich die Promotion zum Dr. paed. im Fachbereich Didaktik des Literaturunterrichts.

Bis 1990 lehrte sie als Dozentin für Literatur und Jugendliteratur am Institut für Lehrerbildung, nach 1990 an der Fachschule für Sozialpädagogik in Altenburg. Dann Schulbuchautorin für den Verlag Volk und Wissen /Cornelsen. Ergebnis: „Mein Lesebuch“ für die Klassen 6 bis 8, einschließlich der entsprechenden Unterrichtsmaterialien (Lehrerbände). Danach Tätigkeit als Gutachterin für Cornelsen.

Autobiografisches veröffentlichte sie in verschiedenen Anthologien. Praxisnähe und Freude am Lesen,- das war ihr erklärtes Ziel als Schulbuchautorin. Garant dafür war die Zusammenarbeit mit Lehrern und Schülern der entsprechenden Klassenstufe.

Und für einzelne Kinder, die neben dem Lesen auch ihren Spaß am Schreiben kleiner Geschichten entdeckten, war sie gern Mentorin für potentiellen Autoren-Nachwuchs.

Inzwischen gehören auch ihre beiden Enkeltöchter dazu. GESCHICHTENERZÄHLER von A bis Z bot jungen Schreibtalenten des Friedrich-Bödecker-Kreises eine Plattform. Geschichten über Geschichten, geschrieben von den Schülerinnen Victoria Georgiadis, Valentina Georgiadis, Marlene Casagranda, Pauline Brommund, Sophie Minstedt, Livia Rühr und Pauline Weber.

Über den Illustrator:

Marian Kretschmer (Illustrator)Die wunderschönen Illustrationen wurden vom Künstler, Maler und Grafiker Marian Kretschmer gestaltet. 1983 in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz, Deutschland), geboren, ist er seit 07.07.2007 als freischaffender Illustrator und Maler tätig.

Über seine Arbeit sagt Marian: „Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt in der ,persona grata‘ – dem Konzept der Nächstenliebe, des ,Sich Findens‘  im anderen, Reflektieren im Gegenüber, welches den Menschen zu einem höheren Wesen werden lassen kann.“

Ein ganz besonderes Projekt liegt derzeit im Hauptaugenmerk von Marian Kretschmer. Im November 2015 wird er für die NGO Mavuno, in der in Kagera Region / Tansania im Auftrag des deutschen Vereins “Marfiki wa Afrika” (mit Sitz in Freising / Bayern) an der dortigen Mädchen-Sekundarschule ein Projekt gestalten, um damit den Bau eines dort ansässigen Waisenhauses zu unterstützen.

In Zusammenarbeit mit “Ingenieure ohne Grenzen” e.V. wurde 2014 eine Schule geschaffen, die Bildung und Schutz der Mädchen, Waisenkinder und auch körperbehinderter Kinder nachhaltig fördert. Nur gebildete Frauen haben die Möglichkeit, etwas in ihrem Land zu verändern und bewirken zu können und es an die nächste Generation weiterzugeben. Näheres zu diesem Projekt erfährt ihr unter "theriseofthesleepwalkers - ein interkulturelles Kunst- und Bildungsprojekt".

Informationen zu weiteren Werken des Künstlers findet ihr auf der Website von Marian Kretschmer und auf Marian Kretschmer bei Facebook.

Quelle: http://www.kinderbuch-autoren.de/autorin-und-illustrator

Unsere Empfehlung:

Der Autorin Waltraud Seidel ist es in hervorragender Weise gelungen, ein anspruchsvolles literaturgeschichtliches Nachschlagewerk mit den Anforderungen an ein kurzweiliges Lese- und Schmökerbuch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu vereinen. Die Leser/innen erfahren Näheres über 31 renommierte Autor/innen des Kinderbuchgenres und deren Werke, die aus den Annalen der Weltliteratur nicht mehr wegzudenken sind.

Hochwertige Illustrationen, Lesetipps, Anekdoten und Textproben gewähren einen guten Einblick in die Gedankenwelt sowohl von zeitgenössischen Erzähler/innen als von Personen, wie die Gebrüder Grimm oder Hans Christian Andersen, die sich um die Aufzeichnung von mündlich überlieferten Volksmärchen aus tiefster Vergangenheit, meist mit historisch wahrem Kern, verdient gemacht haben. Zeitgenössische Autoren kommen aucht selbst zu Wort.

Geschrieben wurde das Buch für Kinder. Aber auch für literaturhistorisch interessierte und lesefreudige Erwachsene ist es ein Genuss, darin zu blättern, Erinnerungen wachzurufen und Neues zu entdecken.

Ein absolut empfehlenswertes Buch für Jung und Alt - ein "Mehrgenerationenbuch" und eine Bereicherung für jedes Bücherregal, sei es nun daheim oder in einer Schulbibliothek!

Christin Adlaßnig & Martin Urbanek


Leseprobe auf der Homepage von Waltraud Seidel

Waltraud Seidel: Geschichtenerzähler von A bis Z - Leseprobe


Videoclip über Marian Kretschmers Kunst

Veröffentlicht am 11.05.2010 Dauer: 1:29

"Born in 1983 Chemnitz/Germany. Marian is drawing for one`s life he had to draw, otherwise he reduced, so he said. Brushes and pencils are the extensions of his hands. Would you take them away, it would be the same like an amputation of his heart ..."


Doku "Märchen und Sagen"  (Gebrüder Grimm)

Märchen und Sagen - Botschaften aus der Wirklichkeit (1/3)
Veröffentlicht am 06.01.2015 Dauer: 43:28

Schneewittchen und der Mord in Brüssel:
Hat das Märchen Schneewittchen realen Hintergrund? Lagen ihm Botschaften aus der Wirklichkeit zu Grunde, die verschlüsselt Eingang fanden in das Märchen? Der Film spürt den historischen Fakten hinter der Königstochter und der Stiefmutter nach.

Märchen und Sagen - Botschaften aus der Wirklichkeit (2/3)
Veröffentlicht am 19.11.2015 Dauer: 01:11:58

Sterntaler und das himmlische Gold:
Ein armes Waisenkind, das außer einem Stück Brot nichts besitzt, geht in die Welt hinaus. Unterwegs verschenkt es sein Brot, dann seine Mütze, sein Leibchen, sein Röckchen und schließlich auch sein Hemdchen an andere Bedürftige. Da fallen die Sterne als Silbertaler vom Nachthimmel, und es hat ein neues, feines Leinenhemdchen an, in das es sie aufsammelt. Welche historischen Fakten stecken hinter dieser Geschichte?

Märchen und Sagen - Botschaften aus der Wirklichkeit (3/3)
Veröffentlicht am 06.01.2015 Dauer: 42:38

Der Rattenfänger und die verschwundenen Kinder:
Am 26. Juni 1284 verschwanden aus der stolzen Kaufmannsstadt Hameln 130 Kinder auf mysteriöse Weise. Obwohl die Fakten in historischen Quellen belegt sind, blieben die Hintergründe im Dunkeln. Chroniken berichteten von einem geheimnisvollen Mann im bunten Rock, der die Kinder aus der Stadt entführt haben soll. Keine andere Sage wurde über mehr als 700 Jahre immer wieder neu interpretiert. 1816 nahmen die Brüder Grimm den Stoff in ihre Sammlung auf. Welches reale Ereignis lag dem Exodus der Kinder zu Grunde?

Teilen
Go to top