Karina Verlag: Letzte Beiträge

Das gestohlene Licht von Adelumus

Wine van Velzen: Das gestohlene Licht von AdelumusAutorin: Wine van Velzen
Illustrator: Wiebke Worm

Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 104
Verlag: Karina Verlag
Auflage: 1 (2017)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3903161436

Altersempfehlung: 5 - 8 Jahre

Klappentext:

Adelumus liegt auf einer kleinen Wolke hinter dem Mond, wohin kein Sonnenlicht gelangt. Die andauernde Finsternis weicht erst, als ein freundlich gesinnter Magier dem König einen Diamanten schenkt. Prinzessin Amelias Aufgabe ist, ihn zu behüten und auch dafür zu sorgen, dass Tag und Nacht sich abwechseln.
Der Hexe Savia ist das Glück Adelumus’ ein Dorn im Auge. Sie stiehlt den Diamanten und nimmt ihn mit auf die Erde.
Für Amelia steht fest, dass sie den Edelstein wiederbeschaffen muss und sie macht sich auf die Reise in den Zauberwald. Das Abenteuer beginnt.

Über die Autorin:

Wine van Welzen (Autorin)Wine van Velzen wurde in Esslingen am Neckar geboren. Sie lebt seit 1983 auf der Ostalb. Ihre Freizeit verbringt sie gerne mit Reisen, fotografieren und malen.

Unter dem Pseudonym T.B. Ems veröffentlichte sie bisher folgende Werke, die bei Karina Verlag als E-Books erschienen sind:

„Trilogie Gilde der Hüter“
„INZEST! Carl und seine Töchter“
„Daphne die Psychopathin“
„Die bunte Feder“ (12 Geschichten in einem Sammelband)
"Die Aktentasche"

Kurzgeschichten der Autorin sind in folgenden Anthologien erschienen:
Reihe "Farbspiel", Teil 1 – 12
"Unheimliche Geschichten"

Leseprobe:

Wine van Welzen: Das gestohlene LichtAuf einer Wolke hinter dem Mond gab es ein kleines Land, es hieß Adelumus. Dort lebten König Linus und seine schöne Tochter Amelia in einem Turm.

Da die Wolke nicht viel Platz bot, passte ein Schloss nicht darauf, dennoch reichte der Turm aus, um darin zu regieren und zu wohnen. Wenn man durch das Eingangstor schritt, betrat man den runden Thronsaal. Hier empfing der König seine Untertanen.

Es gab an den Seiten des Turmes zwei kleinere Türmchen, in denen befanden sich die privaten Räume des Königs und der Prinzessin. Es gab noch einen wunderschönen Garten auf der Wolke, mit vielen Blumen, Büschen und Bäumen. Nur einen kleinen Teil des Gartens durfte niemand betreten, außer er hatte von König Linus die Erlaubnis.

In den wenigen Häusern lebten die Bewohner von Adelumus. König Linus war ein gerechter Mann, hatte stets ein offenes Ohr für seine Untertanen und es herrschte Frieden auf der Wolke.

Da Adelumus sich hinter dem Mond befand, konnte die Sonne nicht auf die Wolke scheinen und deshalb war es dort bei Tag und Nacht dunkel. Doch eines Tages änderte sich das ...

Es kam ein großer Magier nach Adelumus, um König Linus zu besuchen. Weil der Magier höflich und freundlich von König Linus empfangen und während seines Besuches als hoher Gast behandelt wurde, schenkte der Magier dem König einen Diamanten. Der leuchtete so hell, dass ganz Adelumus in hellem Licht erstrahlte.

Wie haben sich die Bewohner auf der Wolke gefreut, als es plötzlich taghell wurde. Ein dreitägiges Fest, zu Ehren des freundlichen Magiers, wurde abgehalten. Danach brach der Magier mit vielen guten Wünschen auf und versprach, bald wieder zu kommen.

Der Diamant wurde ganz oben auf der Plattform des Turms auf einen Sockel gestellt, sodass sein Licht auf jeden noch so versteckten Winkel hinunter schien. Prinzessin Amelia erhielt den Auftrag, zur frühen Morgenstunde das dunkelblaue Samttuch von dem Diamanten zu nehmen, damit es taghell wurde. Abends bedeckte sie ihn wieder.

Wenn es Nacht wurde, legten die Wolkenbewohner die Arbeit nieder und gingen in ihre Häuser. Amelia erledigte diese Aufgabe sehr gewissenhaft und war sehr stolz, dass der König sie dafür auserwählte.

Morgens, bevor sie das Samttuch abnahm, drehte sie den Glaskolben der großen Sanduhr um, die in ihrem Zimmer auf einem Tisch stand. War der Sand durchgelaufen, stieg sie die vielen Stufen des Turms hinauf und deckte den Diamanten wieder ab.

So hatte Adelumus, dank des Magiers, Tag und Nacht bekommen und alle waren glücklich, dass sie nicht mehr in der ewigen Dunkelheit leben mussten ...

Zur gesamten Leseprobe >>>

Unsere Empfehlung:

Mit dieser Erzählung hat Wine van Welzen eine spannende Fantasygeschichte für Kinder im Vorschul- und Grundschulalter geschaffen. Die Texte sind sowohl für Leseanfänger als auch zum Vorlesen vorzüglich geeignet und werden durch professionelle, kindgerechte Illustrationen ergänzt.

Die Geschichte fesselt nicht nur durch ihre Handlung, sondern auch durch ihre eindrucksvollen Landschaften und Märchenwesen.

Ein absolut empfehlenswertes Buch für alle jungen und junggebliebenen Fans des Fantasy-Genres!

Martin Urbanek


Das gestohlene Licht von Adelumus (Videoclip)

Veröffentlicht am 15.01.2017; Dauer: 1:46


Weitere Kinderbücher von Karinaverlag >>>

Kinderbücher von Karinaverlag


Teilen

Go to top